Initiativen zum Erhalt der Kultur in Stuttgart

Solidarität in Stuttgart zeigen

Text: Tanja Kuzmenko, Foto: Wes Hicks/Unsplash.com

In dieser schwierigen Zeit sind viele KünstlerInnen, Kultureinrichtungen, VeranstalterInnen, EinzelhändlerInnen und GastronomInnen auf unsere Unterstützung angewiesen. Wie kann man helfen? Der Kauf von Gutscheinen oder weitere Einkauf über Onlineshops – wo möglich – ist eine Möglichkeit, den lokalen BetreiberInnen unter die Arme zu greifen. Buchhandlungen und Läden aus der Region Stuttgart führen neben dem stationären Geschäft in den meisten Fällen auch einen Onlineshop. Wer es sich leisten kann, sollte für seine gekauften Tickets nun abgesagter Veranstaltungen keine Rückerstattung einfordern und die Summe an die Einrichtung beziehungsweise die Kunst- und Kulturschaffenden spenden (#AktionTicketBehalten).

Die folgenden Initiativen wurden eingerichtet, um freischaffenden KünstlerInnen in Stuttgart und der Region zu unterstützen:

 

Die Initiative KünstlerInnen Soforthilfe Stuttgart ruft zu Spenden für im Kunst- und Kulturbereich Tätige (KünstlerInnen, VeranstalterInnen, TechnikerInnen, etc.) im Raum Stuttgart auf, die während der Corona-Krise ihre Jobs und/oder Nebeneinkünfte verloren haben. KünstlerInnen in Not können sich unter kuenstlersoforthilfe@posteo.de oder Tel. 01520/132 62 86 bei den Initiatoren melden. [www.kuenstlersoforthilfe-stuttgart.de]

Spenden an:

Empfänger: Kultig e. V.

Betreff: „Künstlersoforthilfe“ (KSH)

IBAN: DE21 4306 0967 7005 4549 00

GLS-Bank

 

Bundesweit bittet die Deutsche Orchester-Stiftung um Spenden und richtete den Nothilfefonds für freischaffende MusikerInnen ein. Von den Absagen aller Konzerte und Veranstaltungen sind rund 54.000 Künstler im Musikbereich betroffen. Das SWR Symphonieorchester Stuttgart zeigte sich bereits solidarisch. Hilfesuchende können das Antrags-Formular auf der Webseite herunterladen. [www.orchesterstiftung.de/nothilfefonds]

Spende an:

Empfänger: Deutsche Orchester-Stiftung

Betreff: Nothilfefonds

IBAN: DE35 1004 0000 0114 1514 05

BIC:   COBADEFFXXX

 

Im Kraftpaule wurde kurzerhand eine Konzert-Reihe auf die Beine gestellt: Beim Live Stream Aid dient die leere Location ab dem 23.3. täglich ab 20 Uhr jeweils einem Künstler oder einer Künstlerin als Bühne. Diese sorgen mit Musik, Burlesque und Kabarett für feinste Unterhaltung, die man sich ganz bequem von der Couch aus reinziehen kann. Die Zuschauer können den Auftritt live streamen und eine frei wählbare Summer spenden – 70% davon bekommen die KünstlerInnen, 30% gehen an die Organisation, Technik und Durchführung. [www.facebook.de/kraftpaule, www.kraftpaule.de/livestreamaid]

 

Die Kontext Wochenzeitung bietet mit Vorhang auf! KünstlerInnen eine Online-Bühne. Für den künstlerischen Beitrag (von Kabarett bis Akrobatik ist alles erlaubt) gibt es eine kleine Gage. Wer sich an der Aktion beteiligen möchte, schreibt an: vorhangauf@kontextwochenzeitung.de.[www.kontextwochenzeitung.de]

 

Das Soli-Ticket der Stiftung Geißstraße unterstützt Stuttgarter Theater, die durch Vereine getragen werden und in der Corona-Krise ohne Einnahmen dastehen. Eine Spende durch den Kauf des Tickets für eine „rein fiktive, ideelle Vorstellung“ ermöglicht den Häusern die Weiterarbeit und sichert ihre Existenz. Das 20 Euro teure Ticket wird direkt über die teilnehmenden Theater erworben. Alle Bühnen finden sich mit Direktlinks oder Bankangaben für die Spende auf der Webseite der Stiftung. [www.geissstrasse.de/veranstaltungen/wir-brauchen-theater]

 

Da immer wieder tolle neue Angebote dazu kommen, ergänzen wir unsere Liste fortlaufend. Schau einfach immer mal wieder rein.

...