Wo jetzt Kultur gestreamt, gelauscht und geklickt werden kann

Digitale Kulturgenüsse

Texte: Susanne Veil, Nina Scheffel; llustrationen: Creativeteam/Fotolia.com

Also gut, Ausgehen ist nicht. Aber weil das Einwecken von Gurken und Netflix-Streamen eben irgendwann auch keinen Spaß mehr macht, gibt es hier die monatliche Dosis Kultur für daheim.

Theater auf die Ohren

Die freie Theaterkompagnie Citizen-Kane-Kollektiv kann man als Pionier auf diesem Gebiet bezeichnen. Die zweistündige Radioperformance des Stuttgarter Kollektivs läuft beinahe monatlich im Freien Radio Stuttgart. Im April bereits in der 11. Folge zum Thema „Neue Orte“. 

Citizen-Kane-Radio Extra, Folge 11: Neue Orte [Freies Radio, 28.4. 22-1 Uhr; i.d.R. jeden 3. Mittwoch in jedem ungeraden Monat 20-22 Uhr, www.citizenkane.de/citizen-kane-radio]

Tanztee vor dem Sofa

Die Radiosendung des Vereins Swingkultur eignet sich perfekt, um im Wohnzimmer ein Tänzchen Lindy-Hop, Charleston oder Balboa zu drehen. Keine Ahnung, was das ist? Vorher einfach ein Youtube-Tutorial in die Abendplanung einschieben. Oder sitzend genießen.

Swing-Radio [Freies Radio, 7.4. 22-0 Uhr; jeden 1. Dienstag im Monat, www.swing-kultur.de/musik/swingradio-it-dont-mean-a-thing.html]

Digitaler Vorhang

Der Vorhang am Eckensee bleibt zwar geschlossen, auf Hochkultur von der Stuttgarter Opernbühne muss trotzdem nicht verzichtet werden: Die Staatsoper stellt auf ihrer Webseite ein digitales On-Demand-Opernprogramm zur Verfügung, das in wöchentlichem Wechsel Mitschnitte aus vergangenen Produktionen zeigt. Flankiert wird dieses Angebot von weiteren Online-Aktivitäten und Überraschungs-Videoclips aus dem Opernhaus.

Oper trotz Corona [www.staatsoper-stuttgart.de/oper-statt-corona]

Bestseller per Funk

Kultur für zu Hause, auf die Ohren, im Quarantäne-Paket. Das gibt’s von den Experten des SWR 2 aus dem Funkhaus in Baden-Baden: Podcasts, Hörspiele, Lesungen, Konzerte – wir lauschen ganz genau hin.

Quaran­täne-Paket [www.swr.de/swr2/leben-und-gesellschaft/quarantaene-corona-kultur-zuhause-angebot-100.html]

Digitale Geselligkeit

Die Montage-Reihe am Theater Rampe diskutiert normalerweise immer montags aktuelle gesellschaftliche Themen bei geselligem Zusammensein. Ab sofort wird diese montags ab 21 Uhr live als Radiosendung übertragen. Zudem werden weitere digitale Angebote ausgearbeitet.

Montage-Radio [30.3. 21 Uhr, 6.4. 21 Uhr, www.theaterrampe.de, Webradio: www.mixlr.com/theater-rampe]

Die Pandemie flimmert

Das Internationale Trickfilmfestival hätte die ersten lauen Open-Air-Nächte des Jahres für uns bedeutet. Doch keine Sorge, auf dem Balkon, im Garten oder im Wohnzimmer eine Leinwand aufhängen und die Online-Ausgabe des ITFS streamen ist fast so schön wie auf dem Schloss­platz. Bestimmt.

Internationales Trickfilm-Festival [www.itfs.de/news]

Ein Frank für alle Fälle

Unser Redakteur und Buchautor Frank Rudkoffsky ist ein so begeisterter Vorleser seines neuen Romans „Fake“, dass er seine ausgefallenen Lesungen kurzerhand zur digitalen Märchenstunde umfunktioniert. In seinem Buch geht es um digitale Parallelwelten und Fake News. Die Live-Lesungen passen also perfekt in die digitale Sphäre. Kein Fake!

Frank Rudkoffsky Live-Lesung [www.instagram.com/frank_rudkoffsky]

Virtuelle Ausstellung

Die Robert Bosch GmbH, die Akademie Schloss Solitude und das Künstlerduo Wimmelforschung haben sich mit der Beziehung von Kunst, Wissenschaft und Recherche auseinandergesetzt – die Ergebnisse gibt’s für Stubenhocker in einem virtuellen englischsprachigen Ausstellungsraum online zu bestaunen. 

Wimmelresearch [www.schloss-post.com/category/issues/wimmelresearch]

Dieser Artikel ist aus LIFT 04/20

...