LIFT hat getestet

Zum Hirschen

Zum Hirschen
Edel Neu
Gutbürgerlich
70734 Fellbach
Hirschstr. 1
0711/99 32 74 47
Öffnungszeiten Mo, Do-So 12-14+18-23 Uhr
Preisspanne € 21-38,-
Kartenzahlung Alle
Lutherkirche

Ohne Terrasse, dafür mit Küchen-Highlights

Nichts gegen rustikales Interieur, aber der Umzug der Familie Favorat aus der Schmidener Eintracht in die ehemalige Wirkungsstätte Armin Karrers, Zum Hirschen in Fellbach, war optisch schon ein Upgrade. Seit Ende letzten Jahres schwingt der Sternekoch hier nicht mehr den  Kochlöffel. Nun ist das helle, geschmackvoll eingerichtete Restaurant wieder offen und bietet mehr als gutbürgerliche Küche.

Eines der Highlights des Abends wird uns gleich zu Beginn aufgetischt: Thunfischtatar (€ 15,-), aber auf asiatische Art – leicht scharf, leicht pikant und frühlingshaft frisch zugleich. Auch beim marinierten Kalbsfleisch (€ 15,-), das mit Apfel, Meerrettich und grünem Pfeffer eine köstliche Liaison eingeht, gerät man ins Schwärmen.

Das Cordon Bleu vom Kalb mit Bratkartoffeln statt Kartoffelsalat (€ 25,-), ist knusprig und mit würzigem Bergkäse gefüllt. Ob zum zarten, drei Wochen in der Salzkammer gereiften Entrecôte (300g, € 32,-) Pommes wirklich eine gute Begleitung sind, darüber darf gerne gestritten werden. Der Fellbacher Goldberg Pinot Noir vom Weingut Heid (0,2 l, € 7,-) ist es auf jeden Fall.

Das letzte Highlight sind genau genommen neun: Die Dessertvariation (€ 12,-) mit unter anderem Birnensorbet, Crème brûlée und Pistacchio Cheesecake ist so facettenreich wie kreativ.

Good to know Die Terrasse wird nicht mehr bewirtschaftet.

Essen ●●●●
Service ●●●●●
Ambiente ●●●●

 

● dürftig      ●● geht so      ●●● solide     ●●●● super     ●●●●● besser geht’s nicht
Dieser Gastrotest ist aus LIFT 05/22

 

 

Hirschstr. 1
70734 Fellbach
...