Open-Air-Barbecue

Text: Viviana Bastone, Foto: Celine Warta

Pulled Pork und leicht einen sitzen

Die Grillsaison muss man ab Mai nicht mehr allein auf seinem Hinterhofbalkon eröffnen: Mitten im Industriegebiet in Kernen versteckt sich das neue Pop-up Wine'n'BBQ, das seine BesucherInnen mit edlen Tropfen aus der Region und geräucherten Spezialitäten auf vier Rädern verwöhnt.

Hinter der Idee stecken das Ehepaar Bletsas von der Restauration 87 in Bad Cannstatt sowie die Winzerfamilie Wilhelm Kern. Und wie kommt man hin? Eine gemütliche Bahnfahrt nach Rommelshausen oder eine Radtour über die Pfade der Landesgartenschau bringen FeinschmeckerInnen ans Ziel, nämlich in den Innenhof des Weinguts Wilhelm Kern. Vor dem modernen Holzpaneel-Gebäude findet jede und jeder an einem der Tische unter Sonnenschirmen ein lauschiges Plätzchen.

Das Schönste: Sitzt man erst mal gut, muss man auch nicht mehr aufstehen. Denn die VeranstalterInnen haben ein komplettes Self-Ordering-System entwickelt: „Wir wollten nicht, dass sich die Leute während Corona anstellen müssen“, sagt Simone Bletsas. Einfacher könnte es nicht sein, denn nachdem man den QR-Code gescannt hat, landet man auf der Speisekarte, klickt an, was man möchte und bezahlt ganz bequem online per Paypal oder Applepay. Die Sorge vor der Online-Bestellung hindert auch ältere BesucherInnen nicht am Genießen. Das habe auch zu anderen Gelegenheiten schon alles reibungslos geklappt, wissen die VeranstalterInnen.

Kaum bestellt, werden Pulled Pork, Spare Ribs und Smoked Salmon direkt aus dem Foodtruck „Smokin’ Charlie“ an den Tisch gebracht. „Barbecue heißt nicht nur Fleisch“, weiß Simone Bletsas. Wenn es welches gibt, dann hochwertiges Staufen-Fleisch. Veggie-Burger, Salate und der vegane Chickpea-Burger vervollständigen das Angebot.

Wem die Weinfamilie Kern bekannt vorkommt, der hat sicherlich schon ein Gläschen vom  Kesselliebe-Vino gekostet. Jeder Wein dieser Einsteigerlinie erzählt eine kleine Geschichte über ein hübsches Fleckchen in Stuttgart. Aber auch die anderen Editionen des Hauses sowie Traubensecco und Gewürztraminer mit Tonic finden gerne ihren Weg ins Glas. 

Darüber hinaus wird sich neben dem leiblichen Wohl auch ums Entertainment gekümmert: Jeden Freitag treten Stuttgarter KünstlerInnen auf, wie  etwa Katrin Medde, die mit ihren Coversongs die Stimmung anheizt.

Für eine ganz andere Atmosphäre sorgen am Samstag die DJs vom Str.0711.kollektiv mit elektronischen Beats. An den Familientagen (an Sonn- und Feiertagen) können Eltern relaxen, denn für den Nachwuchs gibt’s eine Kinderbetreuung. Kurzum – ein Programm, bei dem „für jeden ein bisschen etwas dabei ist“, wie die MacherInnen sagen.

Donnerstags und freitags bieten sich die freistehenden Weinfässer an, zum After Work auf ein Glas Wein mit oder ohne KollegInnen vorbeizuschauen. „Das Remstal hat eher wenig, was für städtisches Gefühl sorgt. Deshalb kommen wir vor allem bei Leuten gut an, die es urban mögen und nicht immer nach Stuttgart reinfahren wollen“, erklärt Bletsas. Darauf kann man sich auch weiterhin freuen: Das Pop-up ist auch fürs nächste Jahr geplant.

Wine'n'BBQ [26.5.-19.6., Do-Sa ab 17, So ab 14 Uhr, Wilhelm-Maybach-Str. 25, Kernen, www.kern-weine.de/veranstaltungen]

 

Dieser Artikel ist aus LIFT 05/22

<< Zurück zur Übersicht

...