Foto-Kunst to drive

Fumes and Perfumes 7.0

Text: NIS

Durchfahren statt Flanieren heißt es bei der Vernissage der siebten Ausgabe von Fumes and Perfumes.  Coronabedingt haben sich die Macher der Fotoausstellung im Züblin-Parkhaus im Stuttgarter Bohnenviertel etwas Besonderes ausgedacht: Die Schau passt sich kurzerhand ihrer natürlichen Umgebung an und Kunstfans können die ausgestellten Werke im Drive-Through durch die verschiedenen Parkdecks vom Auto aus betrachten.

Damit niemand aussteigen muss, gibt’s ein Kunst-Care-Paket mit Giveaways sowie einen Audioguide im Podcast-Format on top. Dieser kann online auf der Website von Fumes and Perfumes heruntergeladen werden. „Der 20- bis 25-minütige Parcours leitet das Publikum im Auto durch die Ausstellung und informiert zu den einzelnen Werken“, erklärt Yves Noir, Fotograf und Mitbegründer der Ausstellungsreihe.

Gezeigt werden Fotoarbeiten der Stuttgarter Resident-Künstler- und Fotografen Monica Menez, Frank Bayh, Steff Ochs und Yves Noir sowie Werke internationaler Künstler aus Brasilien, Großbritannien, Schweden, Spanien und dem Libanon. Nach der Eröffnung ist die Schau auch ohne Auto zugänglich.

[18.7.20-18.7.21, Züblin-Parkhaus, Lazarettstr. 5, S-Mitte, tägl. 6-22 Uhr, www.fumesandperfumes.de]

Dieser Artikel ist aus LIFT 07/20

<< Zurück zur Übersicht

...