Flohmarktliebe in Stuttgart

Flöhmärkte im Mai in Stuttgart
Foto: Artificial Photography/unsplash.com

Krimskrams, Kruscht und Kitsch: Im Mai wird unter freiem Himmel gestöbert

Auf die Nachbarschaft

Die bekannten Hofflohmärkte starten Ende April wieder in Stuttgart. Das Konzept ist einfach: AnwohnerInnen verkaufen gebrauchte Lieblingsstücke im eigenen Hof oder Garten. Beim Bummeln findet man also nicht nur hübsche Stücke, sondern lernt auch die Nachbarschaft ein bisschen besser kennen. Oft gibt es außerdem Kaffee und Kuchen an den Ständen. Den Anfang macht Möhringen am 30. April. Im Mai sind Termine in Degerloch (7.5.), Vaihingen (14.5.) und Dachswald (28.5.) geplant. Im Sommer kommen auch alle anderen Stadtteile mal dran.

[je 10-16 Uhr, weitere Termine unter www.hofflohmaerkte.de/stuttgart]

 

Campus-Feeling

Kleine Bummel-Tour auf dem Uni-Gelände? Zwar kann hier jede und jeder neue Lieblingsstücke finden oder Altes verkaufen, der Flohmarkt auf dem Pfaffenwaldring richtet sich aber vor allem an Studierende, die sich ein bisschen etwas dazuverdienen, oder billig einkaufen wollen. Dementsprechend wird wenig für Kinder, dafür aber viel für Erwachsene oder Studis angeboten. Wer verkaufen will, kann sich einfach online anmelden.

[7.5. 9-16 Uhr, Pfaffenwaldring, S-Vaihingen, www.flohmarkt-timke.de]

Flohmarkt in der Stuttgarter Region
Foto: Ellena McGuinnes/unsplash.com

In der Region

Bummeln in Ludwigsburg

Auch der Flohmarkt auf dem Gelände der Friedenskirche in Ludwigsburg punktet durch jede Menge Ware aus zweiter Hand. Wer hier etwa alte Klamotten, Schmuck oder Bücher einkaufen möchte, kann das im Mai gleich an zwei Terminen tun. Da nur PrivatanbieterInnen verkaufen dürfen, lohnt es sich auch, an beiden Tagen über den Markt zu stöbern.

[7.+21.5. 8-16 Uhr, Stuttgarter Str. 42, Ludwigsburg]

 

Unterm Glasdach

Flohmarktfeeling deluxe gibt’s Anfang Mai im Glaspalast in Sindelfingen. In der Arena, die normalerweise für Sportveranstaltungen genutzt wird, gibt’s neben massig Platz auch ausreichend Parkplätze. PrivatverkäuferInnen dürfen Raritäten, coolen Kitsch oder gut erhaltene Kleidung verkaufen. Nur Neuwaren haben an den Ständen nichts verloren. Eine Anmeldung ist erforderlich.

[7.5. 10-15 Uhr, Rudolf-Harbig-Str. 10, Sindelfingen]

Flohmärkte im Mai in Stuttgart
Foto: Artificial Photography/unsplash.com

Ganz groß

In der Stuttgarter Innenstadt

Die komplette Innenstadt ist auf den Beinen, wenn der Frühjahrsflohmarkt in Stuttgart stattfindet. Vom Karlsplatz bis hin zum Rathaus versammeln sich bis zu 120 HändlerInnen, darunter Privatleute aber auch AntiquitätenverkäuferInnen. Das Sortiment ist vielseitig und alles zu sehen, ist beinahe unmöglich. Je später es wird, desto mehr Menschen drängen sich an den Ständen – richtige Flohmarkt-Atmosphäre eben. Früh da zu sein, lohnt sich also.

[15.5. 11-18 Uhr, S-Mitte, www.flohmarkt-karlsplatz.de]

 

Trödeln am Neckar

Statt zum PCR-Test geht’s Ende Mai zum Bummeln auf den Cannstatter Wasen. Privat­-händlerInnen können hier ihren Trödel verkaufen. Egal ob ein gutes Buch, selten getragene Klamotten oder ein spannendes Gesellschaftsspiel – das Angebot ist vielseitig und es wird ordentlich gehandelt. Wer mit der Familie da ist, kann anschließend entspannt am Neckar entlang spazieren.

[21.5. 8-16 Uhr, Talstr. 211, S-Bad Cannstatt]

Dieser Artikel ist aus LIFT 05/22

<< Zurück zur Übersicht

...