Dürnitz Night Call

Fotos: J. Leliveldt, Landesmuseum Württemberg

Auf einen nächtlichen Ausflug ins Landesmuseum

Kultur, Cocktails und Party? Berauschende Kombi. Ganz in diesem Sinne findet im November der „Dürnitz Night Call“ im Landesmuseum Stuttgart statt. Zwei „Night Calls“ mit den Mottos „Fashion“ sowie „Underground“ hat das Museum bereits hinter sich gebracht. Nun öffnen sich nach Einbruch der Dunkelheit die Türen des Museums passend zur Sonderausstellung „Berauschend. 10.000 Jahre Bier und Wein“ abermals.

Klar, dass man bei diesem Thema gleich an den klassischen Alkoholrausch denken muss – doch auch andere Elemente, die einem die Sinne rauben können, sind Teil des nächtlichen Events. Passend dazu gibt’s drei Führungen durch das nächtliche Schloss mit den schönen Titeln „Das wilde Partyleben am Hof – der barocke Lustgarten“, „Elegantes Glas“ und „Blutrausch – eine Jagdszene“.

Der „Dürnitz Night Call“ soll auch ein Anlass sein, sich selbst zu berauschen – an der Festivität selbst, an der Musik, dem Tanzen und den Drinks: „Wir wollen ein Komplettpaket bieten – aus einer schönen Location, aus besonderen Führungen und aus toller Musik“, erklärt Silke Röttgers vom Landesmuseum Stuttgart das Konzept. „Damit möchten wir ein Publikum ansprechen, das sonst vielleicht nicht im Landesmuseum vorbeischauen würde.“

Apropos berauschendes Tanzen: Main-Act wird am Abend der dänische DJ Kasper Bjørke sein. Er stammt ursprünglich aus Kopenhagen, bereist mittlerweile als DJ aber schon die ganze Welt – und so führt ihn sein Weg nun auch ins Stuttgarter Landesmuseum. Bjørke legt im Bereich Dance und Electronic auf, seine Tracks sind groovy, teilweise versetzt mit Vocals und tragen stets die ganz persönliche Handschrift des DJs.

Der Abend gehört aber nicht ihm allein, denn local Support leistet DJ Gaisma aus Stuttgart. Die ehemalige Balletttänzerin wird von 19-21 Uhr auflegen und begeistert alle, die gerne was aus dem Bereich Downtempo und Electro mit einer Menge Flow und Tiefe hören möchten.

Neben guter Musik können sich die Partygäs-te auch auf die eigens für die Veranstaltung kreierten Cocktails von „Brave and Bold“ freuen. Das Team aus der Schwarzweiß-Bar lässt sich vom Motto „Berauschend“ inspirieren und präsentiert ausgefallene Cocktailkreationen.

Der „Dürnitz Night Call“ ist für Röttgers und das Team des Landesmuseums eine Möglichkeit, zu zeigen, „was für ein toller Ort das sanierte Museumsfoyer geworden ist“, so Röttgers. „Aber auch unsere Ausstellungen möchten wir damit in den Fokus rücken – denn sie erzählen die spannenden Geschichten dazu.“

Außerdem öffnen sich zu Ehren des Events auch Türen und Räume, die den TagesbesucherInnen sonst verborgen bleiben. Eine grandiose Gelegenheit also, die Gemäuer des Alten Schlosses zu entdecken.

Julia Mähl

 

Dürnitz Night Call [24.11. 19-0 Uhr, Dürnitz (Landesmuseum Württemberg), Altes Schloss, Schillerplatz 6, S-Mitte, www.landesmuseum-stuttgart.ticketfritz.de]

Dieser Artikel ist aus LIFT 11/22

<< Zurück zur Übersicht

...