LIFT hat getestet

Taj Mahal

Taj Mahal
Text: Luccia Koehnlein, Foto: Ronny Schönebaum
Neu
Indisch
Schorndorf
Sonnenscheinstr. 13
07181/706 70 60
Öffnungszeiten tägl. 11:30-14+17-22 Uhr

Begrüßt wird man im Taj Mahal, neben einem Mix aus urdeutscher Einrichtung und buntem indischen Schrein, vom Wirt höchstpersönlich. Und zwar mit einem breiten Lächeln, das er auch den restlichen Abend immer wieder gerne zeigt.

Der würzig-aromatische indische Weißwein (0,25 l, € 5,90) und ein Kingfisher Bier (0,3 l, € 3,90) kommen – wie zuvor schon die Karte – quasi sofort. Der gemischte Vorspeisenteller für zwei (€ 12,50) ist eine Auswahl an frittiertem Gemüse, Fleisch und Fisch – nichts davon trieft, sondern ist in einer dünnen knusprigen Panade ausgebacken. Top!

Zum Hauptgang erscheint das Chicken Tikka (€ 14,90) in einer heißen Pfanne brutzelnd auf einem bunten Gemüsebett aus Karotten, Blumenkohl und grünen Bohnen: Die Soße – extra im Töpfchen gereicht – ist mild-würzig, das Hähnchen saftig. Und auch das Shahi Baingan für 12,90 Euro – gekochte Auberginen und hausgemachter Käse – kommt in einer cremigen Mandelsoße daher und ist fein mit Ingwer gewürzt. Als Beilage sticht das fluffige Naan Brot (€ 3,-) hervor.

Zum Schluss gibt’s vom Hausherr, der den Service an diesem Abend alleine, aber perfekt wuppt, einen indischen Schnaps aufs Haus. Obacht, der hat richtig Feuer!

 

Good to know Mittags gibt’s Speisen ab 8,50 Euro.

Essen ●●●●
Service ●●●●●
Ambiente ●●●

 

● dürftig      ●● geht so      ●●● solide     ●●●● super     ●●●●● besser geht’s nicht
Dieser Gastrotest ist aus LIFT 09/22

Sonnenscheinstr. 13
Schorndorf
...