OPEN-AIR-KONZERTE & FESTIVALS

Foto: Danny Howe/Unsplash.com

JUNI

bis 23.8. Freilichtbühne Killesberg – Open-Air-Sommer

Das beliebte Ausflugsziel – der Höhenpark Killesberg – lädt beim Open-Air-Sommer zum HipHop-, Rock-, Schlager- und Klassik-Ringelreigen: Neben Dauerbrenner Dieter Thomas Kuhn und Band (2.8.) kommen unter anderem Snow Patrol (12.6.), Konstantin Wecker (21.6.), Midnight Oil (3.7.), die Stray Cats (9.7.), die Oper Carmen (17.8.) und Philipp Poisel (23.8.).

[Stuttgart, Killesberg, www.spardawelt-freilichtbuehne.de]

 

29.5.-21.6. Zeltfestival

Das Line-up des Musik-Spektakels auf dem Mannheimer Maimarkt-Gelände kann sich sehen lassen: Den Auftakt macht Nena (29.5.), es folgen Andreas Bourani (30.5.), Ska-P (1.6.), Status Quo (5.6.), Namika & Joris (7.6.), Powerwolf (18.6.), Cypress Hill (19.6.) und Midnight Oil (21.6.).

[Mannheim, Reitstadion, www.zeltfestivalrheinneckar.de]

 

1.6. Campus-Festival Konstanz

Mit einem schönen Sträußchen an Musik-Highlights wartet die riesige Uni-Party in Konstanz an zwei Tagen im campuseigenen Wald auf. Regional und überregional im Einklang, auf der Bühne stehen Rin, Mighty Oaks, OK Kid, Mavi Phoenix oder Aufsteiger wie die drei Geschwister von Blond aus Chemnitz.

[Konstanz, Universität, www.campusfestival-kn.de]

 

1.6. Stadtrauschen

Am Charlottenplatz tönt sonst in erster Linie Verkehrsrauschen, doch heute auch Musik: Beim „Stadtrauschen“ wird die Kreuzung von DJ Philipp Bauer und seinen geschmeidigen House- und Disco-Klängen beschallt. Das Wetter muss mitspielen – wenn’s regnet, fällt’s die Freiluft-Sause ins Wasser.

[Stuttgart, Stadtpalais, www.stadtpalais-stuttgart.de]

 

1.+2.6. Kesselfestival

Stuttgart hat ein neues Open-Air-Festival: Samy Deluxe, Left Boy, Maximo Park, Granada und Antiheld bestreiten am Samstag das Programm auf der Hauptbühne, sonntags sind Wanda, Max Giesinger, Namika, Tom Gregory und Megaloh dran. Auch das Rahmenprogramm aus zahlreichen Sport- und Mitmachangeboten für Große und Kleine, der Kulturbühne, auf der Musiker und Bands aus der Region wie etwa Black Swift auftreten, und dem Übermorgenmarkt kann sich sehen lassen.

[Stuttgart, Cannstatter Wasen, www.kesselfestival.de]

 

7.-10.6. Ikarus Festival

Hoch hinaus: Ganz im Zeichen der Flügel des Ikarus steht das auf dem Memminger Militärflugplatz stattfindende Festival. Über 100 DJs aus aller Welt beschallen die Wälder ringsherum auf mehreren große Bühnen mit elektronischen Vibes. Die Ehre gibt sich dieses Jahr kein Geringerer als Paul Kalkbrenner.

[Memmingen, Airport, www.ikarus-festival.de]

 

7.+8.6. Festival RACT!

Vier Bühnen, gemütliches Ambiente, klare Aussage: Seit Jahren findet das Umsonst und Draußen im Tübinger Anlagenpark direkt am Bahnhof statt. Ein politisches Festival, das sich in diesem Jahr mit „Übermorgen nachdenken“ die Gesellschaftsentwicklung auf die Fahnen geschrieben hat. Mit Grup Huub, Alarmsignal, Kafvka oder Antifuchs.

[Tübingen, Anlagenpark, www.ract-festival.de]

 

7.-9.6. Straßenmusikfestival

Für das Ludwigsburger Straßenmusikfestival könnte es keine bezauberndere Locations geben als  das Blühende Barock. Bands und Musiker von überall her kommen im Garten zusammen und bieten auf vielen kleinen Bühnen über drei Tage lang feinste Musik – mit Arik Dov Trio, Pan Chimzee, MT Head oder Sophie Sutton.

[Ludwigsburg, Blühendes Barock, www. strassenmusikfestival.de]

 

9.6. Beach of Love

Luft, Liebe und Sand zwischen den Zehen: Was gibt’s Schöneres? Dazu feine elektronische Musik und die Welt ist in Ordnung. Bei Beach of Love in Heilbronn geht’s ganz familiär zu – getreu dem Motto, klein und fein bleiben. Ins Hip Island kommen Format: B, Philipp Werner, Super Flu, Oliver Schories, Township Rebellion und Matthias Tanzmann.

[Heilbronn, Hip Island, Hafenstr. 17, www.diginights.com/beachoflove]

 

9.6. BRUJA Season Opening

Der Sommer beginnt, die Gefühle sind schon längst in Wallung und die Suche nach den besonderen Momenten steigt von Wochenende zu Wochenende: Im Fräulein Cluss in Ludwigsburg beginnt die Saison mit Bruja-Festival und Musik von Milyano. Mit an Bord: Sommer, Sonne und Flair unter freiem Himmel.

[Ludwigsburg, Fräulein Cluss, www.facebook.de/brujaevents]

 

14.-16.6. Maifeld Derby Mannheim

Ein internationales Line-up lässt beim vor allem mit Indie-Bands bestückten Maifeld Derby nur wenige Wünsche offen: Über drei Tage Vollgas mit The Streets, Hot Chip, Faber, Tocotronic, Von wegen Lisbeth und vielen weiteren. Vier Bühnen, über 65 Künstler, mit Komfort, nachhaltiger Produktion und Herzblut – geil.

[Mannheim, Maimarktgelände, www.maifeld-derby.de]

 

15.6. Kamehameha Offenburg

Ein Tag, volle Leidenschaft voraus: Ganz nach dem Energiestrahl eines bekannten Mangas (Dragonball!) feiert das Kamehameha mit Elektro von Moonbootica, Karotte, Aka Aka und Nine Times Nine. Auf dem Offenburger Festivalgelände mit  bunten Kunstinstallationen treffen sich Freunde elektronischer Tanzmusik zur alljährlichen Liebeseskalation. 

[Offenburg, Flugplatz, www.kamehameha-festival.de]

 

15.+16.6. Rohrer Seefest

Faire Preise, kein Eintritt, ehrenamtliche Helfer und der Gewinn kommt jedes Jahr einer sozialen Einrichtung zu. Mit neun Bands rollen rocklastige Sounds übers Gelände, unter anderem abgedrehter Metal mit The Tex Avery Syndrome und Indienrock mit Crekko. Das älteste nicht-kommerzielle Umsonst und Draußen-Festival in Rohr ist zurecht Kult!

[Stuttgart, Parkanlage Rohr, www.rohrer-seefest.de]

 

21.+22.6. Fuchs & Hase Festival

Das alternative Fuchs und Hase Festival im Jugendhaus Herrenberg läutet den Sommer mit mehr als einem Dutzend Acts von House bis Techno ein. Am Start sind Hidden Empire, Der Dritte Raum, Pauli Pocket und Resident Joe Panic, die die Besucher zwei Tage lang mit einem fetten elektronischen Energiezufluss versorgen. Kulinarisches von verschiedenen Ständen gibt’s obendrauf.

[Herrenberg, Jugendhausgelände, www.juha-herrenberg.de]

 

21.-23.6. Southside Festival

Foo Fighters, The Cure, Wolfmother, Die Toten Hosen, Parkway Drive, Mumford and Sons, Macklemore und Tame Impala: Das Southside-Festival ist bekannt dafür, dass es mit großen Acts klotzt und nicht kleckert. Das riesige Freiluft-Konzert-Ereignis verspricht einmal mehr eine feine Mischung aus Rock, Pop, HipHop und Elektro – und feiert dieses Jahr 20-Jähriges. 

[Neuhausen ob Eck, Take-Off Park, www.southside.de]

 

27.6.-26.9. Live im Park

Fellbach freut sich auf die Remstal Gartenschau: An insgesamt 14 Donnnerstagabenden gibt es im Park der Schwabenlandhalle in ganz entspannter Atmosphäre Musik auf die Lauscher. Bands verschiedener Musikrichtungen spielen den Sound zum Sonnenuntergang. Der Eintritt ist frei und für lecker Essen und Trinken ist auch gesorgt.

[Fellbach, Park der Schwabenlandhalle, www.stadtwerke-fellbach.de]

 

27.6.-28.7. Stimmen Festival Lörrach

Freunde der Popmusik, aufgepasst: Ob Burghof oder Schlosspark, in Lörrach sind über vier Wochen die Stimmen los – und was für welche! Mit Iggy Pop, Jan Delay und Revolverheld, mit George Ezra, Mayra Andrade, Kiefer Sutherland, Die höchste Eisenbahn, Beirut, Judith Hill oder dem Sinfonieorchester Basel. Hier bleiben kaum musikalische Wünsche offen.

[Lörrach, versch. Orte, www.stimmen.com] 

 

28.+29.6. WO?! Festival

Wie, was, wo? Hören! Musik! Wendlingen! Das regionale Festival für aufstrebende Bands und überregionale Headliner lässt es dieses Jahr mit Rock, Punk, Metal und Hip-Hop krachen: Neben Kafvka, Antiheld, Funky Filze und Tiavo geben sich auch kleinere Größen wie Ohne Kompass, Felix and Friends oder die vier Punkrocker von Olga Schmus die Ehre.

[Wendlingen, Mehrzweckplatz im Speck, www.wo-festival.de]

 

28.6. All Inclusion Festival

Beim All Inclusion Festival verwandelt sich das Jugendhaus-Gelände in S-Mitte bis tief in die Nacht in ein einzigartiges Fest – mit Konzerten, Performances und jede Menge weiterer Angebote: Graffiti, Mitmachzirkus, Live-Painting, Slackline-Action, Workshops und, und, und. Auf der Bühne und an den Reglern sind unter anderem City Kids Feel The Beat, Fezzmo und Marius Lehnert.

[Stuttgart, Jugendhaus-Mitte, www.dasmitte.de]

 

28.+29.6. Polterplatz Open-Air

Wer Lust auf ein gemütliches Festival in schöner Schwarzwald-Kulisse hat: bitteschön! Mit einer  angeschlossenen großen Zeltwiese, Kinderprogramm und natürlich Live-Mucke satt lohnt sich ein Ausflügle allemal. Mit  Bands aus der Punkrock-, Rock-, Ska-, Metal- und Alternative Rock-Ecke wird getanzt bis Open End.

[Bad Wildbad, Enztalstraße, www.musikundkulturwildbad.jimdofree.com]

 

28.6.-7.8. Zeltival

Inmitten des Karlsruher Gartengeländes heißt es Bühne frei für Kabarett, Comedy und internationale Stars des Pop-, Jazz-, Rock- oder auch französischen Chansonhimmels. Vielfalt und Weltoffenheit gelten beim Zeltival als oberstes Gebot – dieses Jahr unter anderem mit Calypso Rose, Joe Jackson, Glenn Hughes und Tina Dico. 

[Karlsruhe, Kulturzentrum Tollhaus, www.tollhaus.de]

 

29.6. Hip Hop am Viadukt

Eine ganzen Tag lang steht feinster HipHop auf dem Programm: Mit Altmeister Dendemann kehrt beim neuen Festival in Bietigheim-Bissingen ein ganz Großer der deutschen Rapgeschichte zurück auf die Bühne – mit im Gepäck sind die Antilopen Gang, Fatoni, Yassin und Dexter. Da bleiben kaum Wünsche offen und das Rap-Herz hüpft munter im Takt.

[Bietigheim-Bissingen, Festplatz am Viadukt, www.live-am-viadukt.de]

 

29.+30.6. Zirkus Mutter Erde

Mit Musik, Infoständen und Workshops stellt sich das Zirkus Mutter Erde Festival den Fragen  unserer Zeit: Gleichberechtigung, Mobilität, sozialer Wohnraum und Subkultur – alles aber ohne erhobenen Zeigefinger. Das kunterbunte Nachhaltigkeitsfes-tival mit viel Liebe zum Detail ist außerdem eine Austauschplattform für alle, die auf ein nachhaltiges Leben und ein friedliches Miteinander in der Stadt setzen.

[Stuttgart, Berger Festplatz, www.zirkusmuttererde.de]

JULI

4.-6.7. Summernight Festival

Ob an einem oder an ganzen drei Tagen, das Programm lohnt sich so oder so: Das rein von Ehrenamtlichen gestellte Festival im schönen Laupheimer Schlosshof bringt mit Publikumsmagneten wie Samy Deluxe und Megaloh sowie DJ T-Rex, Luga Noa, The Soul Empire, DLIA, Losamol oder Das Lumpenpack ordentlich Feuer ins Allgäu. 

[Laupheim, Schloss, www.summernight-festival.de]

 

4.-6.7. Sunstorm Heilbronn

Deathgrind, Hard Rock, Metal, Core – in Heilbronn stehen mit Archetype, Anvil, Grizzly, Venus oder The Distillery Rats Bands auf den Brettern, die Fans der härteren Gitarrenklänge verzücken. Und wer als alter Metaller über die drei Tage Festival doch noch duschen möchte, kann das im angrenzenden Freibad tun. 

[Nordheim/Heilbronn, www.sunstormopenair.de]

 

4.-6.7. KuRT Festival

Das stetig wachsende Kurt-Fes-tival scheint nach oben keine Grenzen zu kennen – dieses Mal lässt man den großen Reutlinger Festplatz erklingen. Nach wie vor passiert alles aus ehrenamtlicher Hand, diesmal aber auch mit (moderaten) Eintrittspreisen von drei oder fünf Euro. Zehntausende Besucher freuen sich auf Motrip and Ali As, Callejon, Emil Bulls, Lary, Kmpfsprt und weitere. Den Auftakt macht traditionell ein Poetry-Slam.

[Reutlingen, Bösmannsäcker, www.kurt-festival.de]

 

4.-7.7. Remstal Jazzfest

Eingebettet in die Remstaler Gartenschau geht dieses Jahr das ers-te Remstal Jazzfest an den Start, das die Jazzclubs aus Weinstadt, Schwäbisch Gmünd und Schorndorf veranstalten. Stilecht verwandelt sich das Mühlwiesen-Gelände direkt am Remsufer in Weinstadt-Großheppach in eine würzige Mischung aus Jazz, Swing, Folk, Funk und Fusion. Genuss deluxe.

[versch. Orte, www.remstal-jazzfest.de]

 

4.-7.7. Marienplatzfest

So viele Termine im Kessel… und ein noch recht junges Safe the Date hat bereits so was wie Kultstatus: das Marienplatzfest. Bei der Drei-Tages-Feierei verwandelt sich die Hipsterplatte im Stuttgarter Süden in ein Mekka aus Paletten, Buden und bunten Ballons, mit Live-Mucke auf der Bühne, Kunst und Kultur, Essenständen und Kidsprogramm. Auf ein schönes Line-up kann man blind vertrauen.

[Stuttgart, Marienplatz, www.marienplatzfest.de]

 

4.-7.7. Konzertsommer

Vier Tage volles Farbspektrum: Auch in diesem Jahr kann sich das Line-up auf der Open-Air-Bühne beim Mercedes-Benz Museum sehen lassen, mit Andreas Bourani, Cro, Max Herre und Walk Off the Earth stehen vier Hochkaräter auf dem Programm. Letztere begleiten am Sonntag den großen Kinder- und Familientag. 

[Stuttgart, Mercedes-Benz-Museum, www.mercedes-benz.com]

 

4.-14.7. Jazzopen

Die Tage, die eigentlich gar nicht nur jazzig sind: Auf dem Stuttgarter Schlossplatz, im Alten Schloss und in vielen anderen Locations werden über mehrere Tage wieder Musik-Koryphäen zu sehen sein. Internationale Kracher wie Bob Dylan, Christina Aguilera, Sting, Jamie Cullum, Bobby McFerrin, oder auch Chilly Gonzales sprechen für sich.

[Stuttgart, versch. Orte, www.jazzopen.com]

 

5.+6.7. Lakeside Open Air

Oh, Musikherz, was willst du mehr? Eine Bühne, zwei Nächte voller Instrumente und kein Eintritt direkt am See – da darf massenhaft gute Laune mitgebracht werden. In Sachen Rock, Punk, Alternative und Indie dürfen sich lokale Helden mit nationalen Größen messen und die Veranstalter versprechen: Es wird laut!

[Böblingen, Elbenplatz, www.lakesideopenair.de]

 

5.-21.7. Sommerfarben Herrenberg

Eine kleine Hochburg der Kultur: Mitten in Herrenbergs Altstadt finden Musik, Comedy, Theater und Kunst einen Platz auf den Straßen. Von Bigbands, Jazzchören, einem Tag der Straßenmusik und einem Surprise Guest am 13. Juli, finden über zwei Wochen täglich kulturelle Highlights statt.

[Herrenberg, Altstadt, www. sommerfarben.de]

 

6.7. Mission Ready Festival

Vom Zeltplatz zum alten Fliegergelände sind es nur wenige Meter, und 15 Bands bieten auf zwei nebeneinander liegenden Bühnen in spielendem Wechsel ein feines Süppchen aus besten Ska-, Punk- und Hardcore-Zutaten – unter anderem mit The Mighty Mighty Bosstones, Agnostic Front, Millencolin, Ignite, Cro-Mags und Talco.

[Würzburg, Flugplatz Giebelstadt, www.missionready-festival.com]

 

6.7. Kiss in Iffezheim

„I was made for lovin‘ you“: Das könnte die letzte Möglichkeit sein, die legendären schwarz-weiß geschminkten Hardrocker  aus Amerika live zu sehen. Mit ihrer „End of the Road World Tour“ sind Kiss mit nur acht Konzerten in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs. Der Tourname klingt jedenfalls schon nach Abschied.

[Iffezheim, Rennbahn, www.bz-tickets.de]

 

11.-13.7. Happiness Festival

Hängematten, Sonnensegel, viel Grün und noch geilere Acts: Der Happianer kehrt nicht umsonst alljährlich in seine Wohlfühloase im Nordschwarzwald zurück. Mit Alligatoah, Annenmaykantereit, SDP, Feine Sahne Fischfilet, Rin, Gzuz oder Moop Mama und mehr werden auch die schlechten Gefühle schnell in positive umgestimmt.

[Straubenhardt, Kernstraße, www.happiness-festival.de]

 

11.-13.7. Bang Your Head

Ob Kutte oder Leggings, Hüte oder Tücher – der Kopf muss bangen. Beim Balinger Bang Your Head-Festival stehen seit Jahrzehnten die Größen jeglicher Metal-Legierung auf den Brettern. Unter anderem heißt es bei Avantasia, Skid Row, Steel Panther, Krokus oder Michael Schenker Fest: Bierchen rein, Luftgitarre raus, hier bleibt gewiss nichts stehen.

[Balingen, Messegelände, www.bang-your-head.de]

 

12.-14.7. Sunrise Reggae- & Ska-Festival

Wer den Offbeat ehrt, ist hier richtig: In dem kleinen Örtchen Burtenbach trifft sich die Sunrise Family, um entspannte Reggae-Vibes zu feiern. Toleranz und Nachhaltigkeit werden großgeschrieben – man tanzt, jammt und chillt gemeinsam auf dem schönen Gelände inklusive Badesee, Afrika-Karibik-Basar, Chillout Zone, Kinderecke, Dubstation und einem Dancehallzelt.

[Burtenbach, www.sunrisefestival.de]

 

12.+13.7. Feschtiiwaal

In große Fußstapfen tritt die Umsonst-und-draußen-Sause: Sie ist Nachfolger des legendären 48-Stunden-Festivals, kann sich aber genauso sehen lassen: An zwei Tagen rocken Locals wie überregionale Bands zwei Bühnen auf dem Gelände des Jugendhauses – Fahrwasser: Stoner Metal, Pop, Punk, Alternative Rock.

[Herrenberg, Jugendhausgelände, www.juha-herrenberg.de]

 

13.7. Lichterfest Killesberg

Es ist und bleibt ein atemberaubendes Ambiente rund um den Killesbergturm: Mehrere Bühnen, Lichtshow, Musikfeuerwerk, Märchenwald – plus kulinarisches Angebot vom Feinsten. Auf der Bühne stehen Once On Earth, Memo an Miller wie auch Rikas, im Anschluss gibt’s ne Party mit DJ-Mucke.

[Stuttgart, Höhenpark Killesberg, www.lichterfest-stuttgart.de]

 

13.+14.7. Sea You Festival

Urlaubsfeeling gefällig? Ab an den Tunisee in Freiburg: Zwei Tage lang sorgen über 100 Techno- und House-DJ-Acts auf sieben Bühnen für ein einzigartiges Feeling. Dieses Jahr legen Solomun, Sven Väth, Jamie Jones, Adam Beyer, Maceo Plex, Boris Brejcha, Amelie Lens, Lost Frequencies, Neelix, Alle Farben, Ben Klock und viele mehr vor gut 25.000 Besuchern auf.

[Freiburg, Tunisee, www.seayou-festival.de]

 

16.-23.7. Winterbacher Zeltspektakel

Hier gibt’s einiges auf die Ohren: Eine Woche hält das Zeltspektakel Winterbach auf Trab mit Top-Acts von Supertramp’s Roger Hodgson (16.7.), Blasmusik-Tanzpop von Labrassbanda (18.7.), Dieter Thomas Kuhn (19.7.) oder Jan Delay (20.7.) und vielen weiteren Künstlern. Sehr beliebt ist der Biergarten, denn dort kann man nicht nur gute Musik, sondern auch köstliches Essen genießen.

[Winterbach, Mühlstraße, www.zeltspektakel.com]

 

17.7.-4.8. Zelt-Musik-Festival

Beim traditionellen ZMF in Freiburg verschwinden die Grenzen zwischen Generationen und Musikstilen, denn hier feiert man zusammen – und genießt nicht nur Live-Musik, sondern auch spannende Kleinkunst, badischen Vino und Picknickstimmung. Dieses Jahr treten neben lokalen Künstlern und Newcomern auch Max Herre, Dieter Baumann, Carrousel, The Beach Boys, Kamasi Washington, Loreena McKennitt und Samy Deluxe auf. Das Schöne: Der Eintritt kost’ nix.

[Freiburg, Festivalgelände Mundenhof, www.zmf.de]

 

18.-21.7. Open Beatz

Crazy Lichtshows, Superstar-Line-ups und feiern, feiern, feiern: Das größte Elektro-Open-Air im süddeutschen Raum mit über 20.000 Besuchern überzeugt durch Superlative, sieben Bühnen und Musik verschiedener Genres – Techno, Goa, Hardstyle, EDM, Trance und Bass House.

[Herzogenaurach, Festivalgelände, www.openbeatz.de]

 

18.-21.7. Burg Esslingen

Eine Atmosphäre, die ihresgleichen sucht: Die Open-Air-Konzerte auf der Esslinger Burg punkten nicht nur durch das schöne Ambiente mit Ausblick über die Neckarstadt. Den Auftakt macht die deutsche Rockband Eisbrecher (18.7.), zum ersten Mal beehrt die allseits bekannte Schlager-Föhnwelle Dieter Thomas Kuhn  mit Band (20.7.) die Konzertreihe und Kettcar (21.7.) steht für den restlichen Aufbau parat.

[Esslingen, Burg, www.easyticket.de]

 

19.-21.7. Das Fest Karlsruhe

Gentleman, Fettes Brot, Grossstadtgeflüster, Rival Sons, Max Giesinger, Kettcar, Faber: Namedropping darf hier schon mal sein, denn das Fest in Karlsruhe punktet mit einem fetten Line-up.  Dennoch bleibt auch Platz für kleinere Bands. Für Kids und Familien gibt es einen Kinder- und Kulturbereich. Im Sportbereich findet der Fest-Cup im Skate- und Fingerboarden statt.

[Karlsruhe, Günther-Klotz-Anlage, www.dasfest.de]

 

22.-28.7. HohentwielFestival

Eine feine Kombi aus historischer Kulisse, schöner Landschaft, Familienprogramm und Konzerten: Das ist das Hohenmtwielfestival in Singen. Wie es sich für eine Burg gehört, fährt man ordentlich auf: Eröffnet durch das Dream Theater folgen Wincent Weiss, James Morrison und In Extremo and Fiddler’s Green. Die Shuttles auf den Hegauberg sind übrigens umsonst.

[Singen, Hohentwiel, www.hohentwielfestival.de]

 

25.7.-4.8. KSK Music Open

Aufgepasst, Lubu übertrifft sich im Sommer mal wieder selbst: Der legendäre Tom Jones (31.7.), Gregory Porter (30.7.) und Michael Patrick Kelly (25.7.) werden das Schloss bei den jährlichen Open-Air-Konzerten mit  schönen Klängen füllen. An der Festival-Edition am 28. Juni geben sich Käptn Peng und die Tentakel von Delphi, Von wegen Lisbeth, die Mighty Oaks und Das Lumpenpack die musikalische Ehre. 

[Ludwigsburg, Schloss, www.ksk-music-open.de]

 

26.7.-4.8. klostersommer

Eine Woche lang verwandelt sich das mystisch angehauchte Klos-ter in Calw zu einer Stätte voller Kultur und Musik: Unter anderem mit Gregor Meyle (28.7.), Annett Louisan (31.7.) und dem Schwäbischen Comedy-Gipfel (1.8.). Beim sogenannten „Kloster in Flammen“ am Sonntag lässt ein  riesiges Feuerwerk die Funken fliegen.

[Calw, Kloster Hirsau, www.klostersommer.de]

 

26.-28.7. Open-Air-Konzerte im Innenhof

Unter dem Motto „Sommersprossen“ sind in Osterfeld an drei Abenden drei Veranstaltungen geboten: Mit dem Duo Glasperlenspiel (26.6.), Mittelalter-Rock von Schandmaul (27.7.) und dem allseits bekannten Konstantin Wecker (28.7.) ist ein außergewöhnliches wie kunterbuntes Wochenende garantiert. 

[Osterfeld, Kulturhaus, www.kulturhaus-osterfeld.de]

 

26.-29.7. Burg Herzberg Festival

Nicht umsonst heißt das Burg Herzberg Festival auch Bonsai-Woodstock: Das Musik- und Literaturfestival zählt zu den größten Outdoor-Hippie-Festivals in Europa. Auf der Bühne klimpern  unter anderem Graham Nash, Chris Robinson Brotherhood, Doyle Bramhall II, Meute sowie Nneka und im Lesezelt gibt’s Slams und Vorträge. Das Ambiente: hübsch, die Stimmung: bunt und friedlich.

[Breitenbach am Herzberg, Festival-Wiese, www.burgherzberg-festival.de]

 

26.-28.7. RockXplosion – Warmbronner Open Air

Drei Tage Rock, Punk, Pop, Reggae, Ska, Funk, Indie und Metal – drei Tage Vollgas geben. Dieses Jahr erweitert man das Musik-Repertoire auch um HipHop und Elektro, es ist also quasi für jeden was dabei. 25 Bands, darunter Team Tot, Bouncing Betty und Venues, Naked Hazelbeard beschallen für 35 Stunden den alten Waldsportplatz in Warmbronn.

[Leonberg, Alter Waldsportplatz Warm-bronn, www.rockxplosion.de]

 

26.-28.7. Rock of Ages

Hier ist der Name Programm, denn das familienfreundliche Rock-Festival mit gewissem Woodstock-Flair ist für alle da. Kids bis zehn Jahre zahlen keinen Eintritt und zusammen mit Mama und Papa kann man dieses Jahr zu Uriah Heep, Niedeckens BAP oder Rose Tattoo singen und die Haare fliegen lassen.

[Seebronn/Rottenburg, Festplatz, www.rock-of-ages.de]

AUGUST

1.-4.8. Sound of the Forest

Das Open-Air gilt als Geheimtipp in der deutschen Festivallandschaft, weil sich die Anreise alleine für die schöne Location mitten im Wald und am Stausee lohnt. Gepaart mit bezaubernden Indierock-Klängen verschmilzt alles zu einem Spielplatz für Musikbegeisterte – dieses Jahr unter anderem mit Kid Simius, Ant Antic, Impala Ray, Leoniden und vielen mehr.

[Beerfelden, Marbach Stausee, Odenwald, www.sound-of-the-forest.de]

 

2.+3.8. Altheimer Open Air

Eines der größten Open-Air-Musikfestivals in Oberschwaben ist vor allem bei Nachwuchsbands aus der Region die erste Adresse. An den zwei Tagen stehen aber auch Profis aus der Gegend auf der Bühne: Itchy, Blackout Problems, Sondaschule, MC Bruddaal, DJ Beestyle, Sassafrass, Escandalos und Mischa. 

[Altheim, Vogelsangweg, www.altheimer-open-air.de]

 

2.-4.8. Umsonst und Draußen Stuttgart

Bunt, alternativ, nichtkommerziell: Das Umsonst und Draußen auf dem Unigelände ist eines der traditionellsten Musik-Polit-Kultur-Festivals in der Gegend – und feiert dieses Jahr 40. Geburtstag mit vielen Bands, großer Wiese, fairen Preisen und viel guter Laune. Hingehen, Spaß haben!

[Stuttgart, Pfaffenwaldring, www.ud-stuttgart.de]

 

3.8. Elektro-Open-Air Rastatt

Ein Event der anderen Art: Unter anderem Star-DJ Sven Väth und andere internationale wie nationale DJs zeigen im Rastatter Residenzschloss an den Plattentellern, was sie können. Hier dürfen sich die ein oder anderen Raver auch vom barocken Ambiente angelockt fühlen, das neu in Szene gesetzt wird.

[Rastatt, Residenzschloss, www.schloss-rastatt.de]

 

8.-11.8. Taubertal Festival

Im schönen Taubertal feiern begeisterte Musikfans ausgelassen mitten im Grünen: dieses Jahr mit The Offspring, Fanta Vier, Good Charlotte, Bosse, Donots, Ok Kid, Von wegen Lisbeth, Trettmann und Bullet for my Valentine. Neben den Top-Acts sorgen die Aftershow-Partys im Steinbruch für beste Feierlaune und eine sensationelle Zeit.

[Rothenburg ob der Tauber, www.taubertal-festival.de]

 

14.-17.8. Summerbreeze

Ein extra Partyprogramm wartet auf diejenigen, die schon dienstags anreisen, wobei die harte Sommerbrise aus Metal jeglicher Couleur, Hardcore und Hardrock eh jeden Besucher erwischt: Auf der Bühne des Festivals im bayerischen Dinkelsbühl stehen Lordi, Heavy Saurus, Anomalie, Kissin Dynamite, Of Mice & Men, Subway to Sally und viele mehr. Haare auf, Luftgitarre gezückt.

[Dinkelsbühl, Flugplatz, www.summer-breeze.de]

 

15.8-17.8. Obstwiesenfestival

Bei diesem Umsonst und Draußen ist auch Nachhaltigkeit ein großes Thema, daneben gibt’s ein Rahmenprogramm mit Filmnacht, Frühshoppen  und (natürlich) Yoga. Gefeiert wird mit Bonaparte, Cassia, The Holy, Hope, Pabst und weiteren, tags zuvor gibt’s zum Einklang eine Akus-tiksession mit den Mighty Oaks. 

[Dornstadt, Lerchenberg, www.obstwiesenfestival.de]

 

17.+18.8. Rottenburger Sommer Open Air

Ganz der Popmusik verhaftet ist dieses Jahr das kleine Festival in Rottenburg: Mit dem mittlerweile nicht mehr zum Nachwuchs gehörigen Pop-Sänger Wincent Weiss und der national bekannten Pop-Band Pur werden die Besucher an zwei Tagen etwas ruhiger beschallt als vergangenes Jahr zu Nu-Metal und Rap.

[Rottenburg am Neckar, Eugen-Bolz-Platz, www.wtg-rottenburg.de]

 

31.8. Wasser mit Geschmack

Zurück zum Ursprung: Das liebevolle und familiäre Festival im malerischen Ostalbkreis entführt seine Besucher in elektronische Klangwelten. Konstantin Sibold, KlangKuenstler, Re.You, Kid Simius, Kollektiv Ost, Bruna, Adi Dassler und Azaro sind an den Reglern und setzen der entspannten Feier-Atmosphäre ein Krönchen auf.

[Heubach, Festplatz Stellung, www.wmgfestival.de]

 

31.8. Wet Open Air Festival

Wenn viel nackte Haut auf viel elektronische Beats trifft, dann ist das Wet Open Air wieder angesagt – dieses Jahr im Sindelfinger Badezentrum. Vor der großen Bühne, die von verschiedenen DJs beehrt wird, nippt man tanzend an kühlen Getränken. Wem es zu heiß wird, springt einfach ins Becken.

[Sindelfingen, Badezentrum, www.wet-openair.de]

September

7.9. Electrique Baroque

Einen Tag lang verwandelt sich das Barockschloss in eine Masse aus tanzwütigen Menschen, die unter strahlenden Scheinwerfern zu elektronischen Beats feiern. Das opulente Barock-Ambiente und ein Line-up mit internationalen Top-DJs und Live-Acts bilden eine einmalige Open-Air-Atmosphäre – heuer mit Marco Carola, Booka Shade, Dubfire, Ellen Allien, Format: B, Marius Lehnert oder Frischvergiftung.

[Ludwigsburg, Residenzschloss, www.electrique-baroque.de]

 

19.9.-3.10. Jazzfestival Esslingen

In traditioneller Jazzmanier mit internationalen Musikern oder jungem Nachwuchs wird an vielen Orten in Esslingen  und Stuttgart hochkarätige Musik kredenzt – darunter Maria Farantouri (21.9.), Michael Wollny (28.9.) oder auch Brad Mehldau (29.9.).

[Esslingen, versch. Orte, www.jazzfestival-esslingen.de]

Alle Heute Morgen Diese Woche Wochenende Vorschau

von

Bis