Cosmopolite Disko

Foto: Annette Kuhls
Partys
Freitag
18.05.2018 22:00 Uhr
Suessholz
70182 Stuttgart-Mitte
Wilhelmsplatz 3

Dass wir die Ottencrew im Gewächshaus der Wilhelma treffen und ablichten, kommt nicht von ungefähr: Palmen, Strand, Flamingos und Disco lautet ihre Mission. „Und Liebe und ‘ne gute Zeit“, ergänzt Felix Metzger aka Butchi (3. v.li.). Man hat’s hier mit einer Traumfänger-bastelnden Hippie-Crew zu tun, möchte man  meinen. Ein bisschen stimmt’s sogar: Auf ihren Partys gibt’s immer glänzende Deko, Discokugeln, Palmen und Goldfolie satt.

Das Kollektiv mit Goldkettchen-tragendem Otter im Logo hat’s aber faustdick hinter den Ohren. Fast jede Woche droppen sie mittlerweile eine Party, als wär’s das Einfachste der Welt, nebenberuflich noch für die Unterhaltung von discofreudigem Partyvolk zu sorgen, und zwar nicht nur in Stuttgart: Die Arme der Ottencrew reichen nach Pforzheim, Tübingen, Berlin, Kapstadt und Amsterdam. Die Homebase bleibt aber Stuttgart. Überall kennt man jemanden, die Mitgliederzahl wächst stetig: „Es sind jetzt etwa 30 Leute, die sich kontinuierlich einbringen“, erklärt Maximilian Lucas Prigl aka Otto Titanik (li.). 

Die einen sind DJs, die anderen kümmern sich um die Technik, wieder andere sorgen für das entsprechende Licht und die nächsten schmeißen die Bar oder sind verantwortlich für die neue Homepage www.ottencrew.com. Die soll leisten, was bisher über Social Media und Mund-zu-Mund-Propaganda lief: die Ottencrew präsentieren, ihre Veranstaltungen ankündigen und als Onlineshop für das Merchandise dienen. 

Das drucken die Mitglieder mit einer eigenen Druckmaschine in ihrem Headquarter in der Tübinger Straße im Stuttgarter Süden selbst. Bald soll dort auch noch ein Studio für die dis-coiden Produktionen des Kollektivs eingerichtet werden. Das Projekt wächst.

Angefangen hat alles vor sechs Jahren, als die ersten Mitglieder als Gästegruppe auf Partys auftauchten und jedes Mal für Stimmung sorgten. Wer genau sie als erstes „die Otten“ nannte, können sie nicht mehr nachvollziehen. Melanie Langer, die in einer Fernsehsendung von ihrem Praktikum bei „den Otten“ im Tierpark schwärmt, soll nicht ganz unbedeutend für die Namensgebung gewesen sein. „Und irgendwann hatten die Leute dann entsprechende Erwartungen, wenn „die Otten“ auf einer Party auftauchten“, erklärt Prigl. Da lag es nah, eine eigene Partyreihe ins Leben zu rufen. Bis zur ersten dauerte es zwar ein paar Jährchen – die zündete aber. Und motivierte die Macher noch mehr Reihen zu starten wie die „Cosmopolite Disko“, den „Flamingo Furrsday“, der dieses Mal mit dem DJ Seniore Barbarossa stattfindet, oder etwa die Party „Diskotanzen“. Disco lebt wieder – als wär’s 1979.

Suessholz
Wilhelmsplatz 3
70182 Stuttgart
Alle Heute Morgen Diese Woche Wochenende Vorschau

von

Bis