LIFT hat getestet

The Garden Project

Foto: Ronny Schönebaum

Im neuen Restaurant in Bietigheim erwarten Gäste Zimmerpflanzen, grüner Samt und eine stylishe Bar, die das Zentrum des großen Gastraums bildet. Die Atmosphäre punktet, allerdings liegt ein Fleischgeruch in der Luft, aufgrund der heißen Lavasteine, auf denen am Tisch gebruzzelt wird. Die aufmerksame Bedienung entschuldigt sich, als die Vorspeisen vor den Drinks ankommen.
Der gebackene Feta mit Feigen und Birnen-Honig-Soße (€ 13,-) ist zwar weich, aber fast kalt und die versprochenen gerösteten Pistazien fehlen. Das Weißbrot der Bruschetta (€ 9,-) ist schon durchweicht und hätte mehr Würze vertragen. Der Gin Basil Smash (€ 9,30) und alkoholfreie Ipanema (€ 7,90) schme­cken frisch, aber sehr sauer.
Da der Veggie Burger aus ist, werden es die vom Service empfohlenen, aber einfallslosen, Rigatoni Caprese (€ 16,-) mit öliger Tomatensoße und Burrata. Für Fleisch-Fans bietet die Karte dafür umso mehr. Am argenti­nischen Filet (€ 36,-) wurde handwerklich alles richtig gemacht, aber an den Gewürzen gespart. Schade, bei dem Preis. 
Good to know Es gibt eine Kinderecke. 
LUK
 

Bewertung

  • Essen
  • Service
  • Ambiente
  • dürftig
  • geht so
  • solide
  • super
  • besser geht’s nicht

Mehr Storys, Tipps und News aus Stuttgart in der Ausgabe LIFT 03/24

Den ganzen Artikel gibt’s in der Ausgabe LIFT 03/24
LIFT im März 2024

Einzelausgabe E-Paper

Sofort als PDF lesen

  • Kosten pro Stück: 2,00 €

Einzelausgabe Print

Dein LIFT im Briefkasten

  • Kosten pro Stück: 3,90 € zzgl. Versand

LIFT-Abo

12 Mal im Jahr Print & E-Paper
42,00 € pro Jahr

Jetzt bestellen

Aus allen Ländern
Neu
Öffnungszeiten Mi-Fr 11:30-15, Mi-So 17:30-0 Uhr
Freiberger Str. 3
74321 Bietigheim-Bissingen
Bietigheim Freiberger Straße
Freiberger Str. 3
74321 Bietigheim-Bissingen
...