Econic Goods of Gerber

Neu
Spezielles
Das Gerber
Stuttgart-Mitte
Sophienstr. 21
Öffnungszeiten Mo-Sa 9:30-20 Uhr

Woher kommen meine Produkte und wie werden sie hergestellt? Immer mehr Shopping-Begeisterte achten auf den grünen Fußabdruck, den sie durch ihre Einkäufe hinterlassen. Dem will das Kaufhaus Gerber Rechnung tragen: Auf fünf gekennzeichneten Flächen im Obergeschoss sind seit kurzem 20 nachhaltige Unternehmen aus den Bereichen Mode, Kosmetik und Wohnen vertreten. Viele davon kommen aus der Region und alles wird fair und nachhaltig produziert, versteht sich.

Dabei füllt nicht jedes der Labels einen ganzen Laden, sondern die Flächen werden geteilt:  Hier stehen die Vintagemöbel der Stuttgarter Kunstgalerie Fifty Fifty, dort hängen Hüte aus alten Kaffeesäcken von Upcycling Deluxe. Nur wenige Schritte weiter gibt’s die simpel geschnittenen Klamotten von der Marke Eyd. Das Label aus Stuttgart hat es sich auf die Fahne geschrieben,  Näherinnen mit schwieriger Vergangenheit durch angemessene Löhne und gute Arbeitsbedingungen eine Perspektive zu bieten.

Ebenfalls neu eingezogen sind das nachhaltige Streetwear-Label Degree und die Taschen von Camys Concept, die aus veganem Leder hergestellt und in Weinstadt bei Esslingen handbemalt werden.

Wer beim Bummeln nach tierversuchsfreier Naturkosmetik sucht oder noch Zutaten fürs umweltfreundliche Abendessen benötigt, der wird im Concept Store Talea Goes Vegan vom Leonberger  Unternehmen Talea fündig.

Auf die grünen Verkaufsflächen im Stadtkaufhaus weisen übrigens Schilder Fußbodenkacheln mit dem Schriftzug „Econic Goods of Gerber“ hin: Eco wie ökologisch, iconic wie ikonisch.

Das Gerber
Sophienstr. 21
Stuttgart
...