Ajaa!

Ajaa!
Foto: Ajaa!
Spezielles
NUR ONLINE
0711/90 74 00 71

Raphael Stäbler hat bereits im Studium nach Alternativen zu herkömmlichem Plastikgeschirr gesucht. Inzwischen hat der Familienvater das nachhaltige Label „Ajaa!“ gegründet und eine Weltneuheit erfunden: buntes Geschirr aus Zucker­rohr. Das Material ist CO2-neutral und vollständig recycelbar. LIFT-Autorin Franziska von Stieglitz erzählt er, was die Produkte so besonders macht.

 

LIFT Was ist der Ajaa!-Effekt eurer Produkte?

STÄBLER „Ajaa!“ steht für nachhaltige Haushaltsprodukte aus hochwertigem, bruchsicherem Biokunststoff – auf Basis von Zuckerrohr. Nach mehreren Jahren in der Entwicklung haben wir Vorrats- und Frischeboxen, Brotboxen und Babylöffel entwickelt. Gerade ganz neu am Markt ist unser Kindergeschirr. Das gibt es in fröhlichen Farben. Gleichzeitig ist es alltagstauglich, br­uchsicher und spülmaschinenfest.

LIFT Wie und wo wird das Geschirr produziert?

STÄBLER Unser Sitz ist in Filderstadt. Hier werden die Waren verpackt und an die Kunden gesendet. Auch die Produktion befindet sich im Raum Stuttgart. Jedes Produkt ist also zu 100 Prozent „Made in Germany“. Beim Herstellungsprozess werden daher strenge Umweltauflagen eingehalten.

LIFT Wo ist das Kindergeschirr erhältlich?

STÄBLER Die Produkte gibt es im Biofachmarkt, im Handel und natürlich über unsere Webseite www.ajaa.de.

LIFT Sind weitere bunte Erfindungen geplant?

STÄBLER Nachdem das Kindergeschirr im Februar erstmalig auf der Biofach-Messe in Nürnberg präsentiert wurde, sind wir in der ständigen Weiterentwicklung. Gerade beschäftigen wir uns mit der Entwicklung einer innovativen Trinkflasche, die nächstes Jahr auf den Markt kommt. Weitere Produktinnovationen sind geplant.

NUR ONLINE
...