Gen Himmel

Gen Himmel
Text: AIM, Foto: Philemon Triantafiludis
Stuttgarter Modedesigner
Online-Shop

„Wir designen schon länger. Jetzt haben wir eine Richtung gefunden, die uns Spaß macht“, sagt Marcel Wildersinn, der gerade das Label Gen Himmel mit Kumpel Sebastian Max ins Leben gerufen hat. Spaß haben die Jungs daran, Kunst tragbar zu machen. Deswegen hat sich Wildersinn schon vor Jahren eine Siebdruckmaschine besorgt und Kunstwerke, die er  auf dem iPad gezeichnet hat, auf Stoffe gedruckt.

Die erste Kollektion ist ab sofort online erhältlich und umfasst Shirts, Socken und Jutebeutel. Die Stoffe kommen aus Portugal, bedruckt und gestickt wird in Stuttgart. „Langfristig wollen wir alles so nah wie möglich produzieren. Am Anfang ist das wegen geringer Stückzahlen und hoher Kosten aber noch nicht möglich“, sagt Wildersinn.

Und was ist nun so himmlisch an dem jungen Label aus Stuttgart? „Der Name stammt von meiner Physiklehrerin in der achten Klasse“, lacht er. Die Lehrerin erklärte ihm damals, dass seine Berechnung eines fliegenden Balls falsch sei und gen Himmel gehe. Die alte Redewendung blieb im Kopf.

 

Diese Shop-Vorstellung ist aus LIFT 10/20

Online-Shop
...