Halsbeton

Halsbeton
Text: LIB, Foto: Ronny Schönebaum
Neu
Juweliere & Schmuck
Online

Die Idee entstand vor fünf Jahren in einem Pub in London: Der raue Stadtteil, in dem sich die Bar befand, inspirierte die Architektin Christin Gegenheimer aus hartem Beton etwas filigranes, schönes entstehen zu lassen. Zurück in Stuttgart zeigt die Architektin mit ihrem neuen Label Halsbeton nun, wie vielfältig der getrocknete Zement sein kann und fertigt daraus handgemachte Ketten.

Das Material wird in Silikonformen gegossen und lässt minimalistische Formen entstehen. Der Betonanhänger, den es etwa in Würfelform oder als Kugel gibt, wird mit farbigen Acryllacken individualisiert und danach mit einer Messingkette versehen, die sich selbst auf die gewünschte Länge kürzen lässt.

Wer denkt, einen Betonklotz am Hals zu tragen, der irrt: „Die Ketten wiegen bis zu zwölf Gramm“, sagt Gegenheimer. Darüber hinaus sind sie sehr robust.

Der Halsbeton-Onlineshop geht im April an den Start.

 

Ausgabe: 21/04

Online
...