LIFT hat getestet

Vivere

Vivere
Text: ABA, Foto: Ronny Schönebaum
Szeneläden
70499 Stuttgart-Weilimdorf
Löwen-Markt 13
0711/887 28 29
Öffnungszeiten Mo-Do 9:30-22:30, Fr+Sa 9:30-23, So 9:30-18 Uhr
Preisspanne € -
Kartenzahlung Keine
Löwen-Markt

Keine Frage: Fellinis „Dolce Vita“ berauschte Zuschauer auf der ganzen Welt. Im beschaulichen

S-Weilimdorf setzt Giuseppe Sciammarelli mit seinem Bruder Walter eher auf Pragmatismus. Bekannt vom hiesigen Lokal „È la Vita“ (So ist das Leben) in der Solitudestraße, erweiterten sie ihr Repertoire um das „Vivere (la Vita)“ am Löwen-Markt.

Dem Interieur des Café-Bar-Res-taurant-Vinothek-Hybrids sieht man die Vergangenheit eines Kuchen-Cafés noch an – im Vorderbereich etwas karg, laut und hell, im hinteren allerdings gemütlich, Weinbar-like.

Wir starten mit den „Antipasti Vivere“ (€ 9,50), einer gemischten Vorspeisenplatte mit feinem gegrilltem Gemüse und würzig-frischen Bruschetta. Ein gelungener  Start und so geht’s weiter: Die Piz-za Funghi (€ 7,50) schmeckt – auch dank ihres perfekten Bodens – wie in Italien, und vom Vitello Tonnato (€ 10,50) mit zartestem Kalbfleisch und gut abgeschmeckter Kapern-Thunfischsoße bleibt kein Bissen übrig. Dazu munden uns der kräftige Primitivo di Manduria (0,25 l, € 9,-) und ein fruchtiger Lugana (0,25 l, € 8,50).

Wir lernen: Das Leben muss nicht immer nur dolce sein, pragmatisch reicht manchmal auch.

Essen ●●●●
Service ●●●
Ambiente ●●

 

● dürftig      ●● geht so      ●●● solide     ●●●● super     ●●●●● besser geht’s nicht

Löwen-Markt 13
70499 Stuttgart
...