LIFT hat getestet

Slurp Ramen Bar

Slurp Ramen Bar
Text: Isabel Mayer, Foto: Ronny Schönebaum
Neu Veggie
Schnelles Essen
70184 Stuttgart-Mitte
Hohenheimer Str. 53
Öffnungszeiten Mo-Do 12-22, Fr+Sa 12-23, So 14-21 Uhr
Dobelstraße

Die neue Ramenbar Slurp in der Hohenheimer Straße sieht von innen wie ein japanischer Imbiss aus. Gut so: In ihrem Herkunftsland ist die Nudelsuppe nämlich ganz und gar kein fancy Hipster-Essen, sondern ein schnelles Mittagsgericht für wenig Geld.

Schade nur, dass die Preise bei Slurp nicht mitmachen. Für vier mit Gemüse gefüllte Gyoza zahlen wir stolze 6,90 Euro. Immerhin schmecken die kleinen Teigtaschen frisch und sind gut gewürzt – genau wie der Seetang-Salat mit Sesam-Dressing (€ 5,90).

Das können wir von den Ramen nicht behaupten: Zwar zergeht das Rindfleisch in den Gyuniku Ramen auf der Zunge, die Rinderbrühe muss aber ordentlich mit Sojasoße und Chili nachgewürzt werden. Auch an Toppings hatten wir uns für 16,90 Euro mehr erhofft als Karotten, Zuckerschoten und Mais. Fürs Ei werden 1,50 Euro extra berechnet.

Vielleicht macht’s die vegane Variante besser? Auch den Yasai Tonyu Ramen (€ 15,90) mit frischen Pilzen und Gemüse fehlt es an Geschmack. Die Brühe wird aus Sojabohnen selbst hergestellt – wir kippen ordentlich Sojasoße nach.

Zum Abschluss ordern wir Sake (0,2 l, € 5,90), da kann nichts schief gehen. Die freundliche Inhaberin kennt sich aus und tischt eine angenehm trockene Variante des Reisweins auf.

Good to know Klassische Schweine-Ramen gibt es nicht, dafür aber Spezialitäten vom Grill.

Essen ●●●
Service ●●●●
Ambiente ●●●

 

● dürftig      ●● geht so      ●●● solide     ●●●● super     ●●●●● besser geht’s nicht
Dieser Gastrotest ist aus LIFT 01/22

Hohenheimer Str. 53
70184 Stuttgart
...