LIFT hat getestet

Il Gargano

Il Gargano
Text: ISA
Neu
Italienisch
Fellbach
Schmerstr. 5
0711/64 58 08 94
Öffnungszeiten Di-Sa 11:30-14:30+17:30-22, So 16-21 Uhr

Ins Il Gargano ist wieder Leben eingekehrt

Endlich! Es duftet wieder nach Pizza. Nachdem im dienstältesten italienischen Lokal in Fellbach letztes Jahr zum Lockdown die Lichter und der Pizzaofen ausgingen, musste sich so manche und mancher FellbacherIn die Abschiedtränen trockentupfen.

Doch alles Schnee von gestern, denn dort knetet  jetzt Pizzaiolo Gennaro Rizzuti den Teig. Er hat die Kunst in der Pizzeria seines Vaters in Terravecchia, einem kleinen Örtchen in Kalabrien, gelernt und sie zwei Jahre in einer Pizzeria in Waiblingen perfektioniert.

In Fellbach startet er nun zusammen mit seiner Partnerin Angela Berardi.

Das Paar konzentriert sich auf seine Kernkompetenzen und setzt fast ausschließlich auf Pizzen. Fleisch- und Fisch-Gerichte fehlen auf der Karte. Das Olivenöl stammt übrigens von familieneigenen Olivenbäumen, die typisch kalabresische, stark gewürzte Rohwurst Nduja stellt ein Verwandter her, ebenso die Salami und den Käse.

Auch das Mehl kommt aus Italien, sagt uns die aufmerksame Bedienung. Deshalb gelingt der Pizza­­teig so gut. Das stimmt: Er ist dünn und trotzdem knusprig, der Rand bleibt fluffig. Während die Pizza „Amore“ mit Mozzarella, Nduja und Burrata (€ 9,50) Italoliebe verbreitet, erwärmt die „Cuore“ mit Mozzarella, Steinpilzen und wunderbar fruchtigen Kirschtomaten (€ 9,-) unser Herz.

Einen halben Liter Schönbuch-Export gibt‘s für 3,30 Euro, das Viertele Wein – etwa einen Primitivo – für 6,90 Euro.

Good to know Schön, dass es auch die beliebte „Pizza bianca“ gibt

Essen ●●●●
Service ●●●●
Ambiente ●●●

 

● dürftig      ●● geht so      ●●● solide     ●●●● super     ●●●●● besser geht’s nicht
Dieser Gastrotest ist aus LIFT 05/22

 

Schmerstr. 5
Fellbach
...