LIFT hat getestet

Patacon Obi

Patacon Obi
Text: NIS, Foto: Ronny Schönebaum
Neu
Exotisch
70199 Stuttgart-Süd
Böblinger Str. 96
0176/36 39 94 54
Erwin-Schoettle-Platz

Warum ist die Banane krumm? Vielleicht, damit sie besser auf Vanessa Obis Burger passt. In ihrem kleinen Laden Patacon Obi beim Erwin-Schoettle-Platz in S-Süd experimentiert die gebürtige Kamerunerin mit verschiedenen Geschmäckern aus ihrer Heimat und der regionalen Küche.

Um die Abstandsregelungen einzuhalten, sind im kleinen Raum nur zwei Tische gedeckt. Die restlichen Stühle stehen an der Seite und lassen das Bistro ungemütlich wirken – die herzliche Begrüßung der Inhaberin macht aber alles wieder wett.

Wir bestellen das Tagesessen: schwarze Bohnen mit Karotten und pikanter Sauce an Puff-Puff-Bällchen und Pute (€ 7,80). Eine westafrikanische Spezialität, die an eine herzhafte Version von Quarkbällchen erinnert.

Dazu probieren wir eine Portion frittierte Kochbananen (€ 4,80)  und roten Jollof-Reis mit Kidneybohnen und Salat (€ 9,90). Die Kochbananen sind schön kross, der Reis lecker würzig. Einziges Manko: Dem Salat fehlt der Biss.

Den pikanten Mix kombinieren wir mit Ingwer-Tee (€ 2,50) und Frucht-Limo (€ 2,80). Wer die Fusionsküche ausreizen will, bestellt den Kochbananen-Burger (€ 7,50) à la Obi.

Good to know Den Burger gibt’s auch vegan.

Essen ●●●●
Service ●●●●
Ambiente ●●

 

● dürftig      ●● geht so      ●●● solide     ●●●● super     ●●●●● besser geht’s nicht
Dieser Gastrotest ist aus LIFT 07/20

Böblinger Str. 96
70199 Stuttgart
...