LIFT hat getestet

Shobu Poké

Shobu Poké
Text: Luccia Koenlein, Foto: Ronny Schönebaum
Neu
Asiatisch
Calwer Passage
Stuttgart-Mitte
Calwer Str. 20
Öffnungszeiten Mo-Sa 10-20 Uhr

Stylisch. So lässt sich die neue Dependance von Shobu Poké in der Calwer Passage im schlichten Design beschreiben. Die Karte bietet zehn auf Reis basierende Bowls, die jeweils vegan, mit Fleisch-Ersatz, Lachs, Garnelen oder Thunfisch bestellt werden können. Außerdem gibt es Açaí Bowls, Smoothies und Brote.

Das Personal empfiehlt die California Bowl mit Avocado, Gurke, Edamame, Algensalat, Furikake, Granatapfel, Spicy Mayo, Macadamia, Masago und Lauchzwiebeln und als Extra Thunfisch für 13,50 Euro. Hört sich nach viel an? Ist es auch. Die Bowl schmeckt frisch und umamig, es dürfte aber etwas mehr Soße sein.

Und auch die Honokaa Bowl mit Avocado, Gurke, Edamame, Algensalat, Furikake, Granatapfel, Ponzu Soße, Macadamia, Fried Onions und Fleisch-Ersatz für 12,50 Euro ist eine große Portion Reis mit stimmigen Toppings. Kleines Manko: Der panierte Tofu ist nicht mehr knusprig. 

Ein Hingucker ist das Mushroom Avocado Bauernbrot mit Pilzen, rosa Zwiebeln und pochiertem Ei, kostet aber auch 10,40 Euro.

Good to know Alles gibt’s auch vegan, laktose- und glutenfrei.

Essen ●●●
Service ●●●●●
Ambiente ●●●●

 

● dürftig      ●● geht so      ●●● solide     ●●●● super     ●●●●● besser geht’s nicht
Dieser Gastrotest ist aus LIFT 01/23

Calwer Passage
Calwer Str. 20
Stuttgart
...