LIFT hat getestet

PʊF

Foto: Ronny Schönebaum
Neu
Bars
Stuttgart-Mitte
Leonhardsplatz 22
Öffnungszeiten Mi+Do 19-1, Fr+Sa 18-3 Uhr

Warum Florian Roller und Robin Giesinger ihre Bar mitten im Stuttgarter Rotlichtviertel ausgerechnet Puf nennen mussten, liegt irgendwie auf der Hand. Ihre erste Intention war es den Schuppen 122 („One two two“) zu nennen, doch das klang ihnen dann doch „irgendwie zu Theo“.

Der schlichte Bar Room, den die beiden aus der ehemaligen Tapas-Bar herausgeschält haben, kann sich sehen lassen: Dezent beleuchtet bietet er wenig Angriffsfläche fürs Auge – mal abgesehen vom leuchtenden „pʊf“-Schriftzug. Als Hingucker dienen Personal und Gäste – die sich in der riesigen Spiegelfront beäugen, „pleasure up front“.

Bar heißt nicht zwingend Cocktails, die Karte bietet Longdrinks, Bier, Schnaps und auf der Weinseite ein Prachtstück von Metzger: eine Cuvée, die Weißburgunder und Chardonnay charmant vereint (0,2 l , € 7,-). Etwas kühler hätt’s noch besser geschmeckt. Keine Fehler sind ebenso der Gin Tonic mit Tanqueray und der Moscow Mule (je € 8,-). Der Wodka mit Pink Grapefruit und Soda schmeckt dagegen etwas lasch. Puff. Luft raus.

■ ■ ■ TRINKEN
■ ■ ■ ■ SERVICE
■ ■ ■ ■ AMBIENTE

Leonhardsplatz 22
Stuttgart
...