LIFT hat getestet

Blackbones Steakhouse & Bar

Foto: Ronny Schönebaum

Unter den wachsamen Augen unzähliger Masken-Plastiken des Künstlers Jürgen Goertz nehmen wir bei unserem Besuch im neuen Blackbones Steakhouse auf der Terrasse Platz. Schon die Location, die Villa Visconti am Bietigheimer Hillerplatz, ist ein echter Eyecatcher. Nachdem die Räumlichkeiten der ehemaligen Schulmensa aufgehübscht wurden, werden hier nun Steak-Spezialitäten aufgetischt.

Schnell kommt eine erfrischende hausgemachte Limonade mit Ingwer und Waldbeeren (0,4 l, € 4,90) an den Tisch, gefolgt vom ersten Gang: einer Fleischparade mit aromatischem Rinder-Carpaccio, Salat und gehobeltem Parmesan (€ 12,90). Unsere Begleitung hat sich derweil zur Steakauswahl beraten lassen und sich für das medium-gebratene 300 Gramm Pfeffersteak (€ 28,40) mit herrlich würziger Kruste entschieden. Gemeinsam mit Knoblauchbutter (€ 2,70) zergeht das Steak auf der Zunge und ist seinen Preis wert. Ebenso perfekt rosa gebraten kommen die zwei Steakscheiben auf dem Blackbones Burger (€ 18,90) im schwarzen Patty daher, die wunderbar mit den glasierten Zwiebeln harmonieren. Einzig der Sinn des 24-Karat Goldblatt auf der Oberseite wird uns nicht ganz klar, da man den Burger nicht mit den Händen essen kann, ohne sich vollzuglitzern.

Mehr Storys, Tipps und News aus Stuttgart in der Ausgabe LIFT 10/23

Den ganzen Artikel gibt’s in der Ausgabe LIFT 10/23
LIFT im Oktober 2023

Einzelausgabe E-Paper

Sofort als PDF lesen

  • Kosten pro Stück: 1,80 €

LIFT-Abo

12 Mal im Jahr Print & E-Paper
42,00 € pro Jahr

Jetzt bestellen

Aus allen Ländern
Neu
Öffnungszeiten Mo-Fr 17-22:30, Sa+So 14:30-23 Uhr
Preisspanne:   € -
Kartenzahlung: Ja
Hauptstr. 83
Bietigheim-Bissingen
Hauptstr. 83
Bietigheim-Bissingen
...